Showcase

User Experience Design

f.rankly

Über das Projekt

User Experience Design

Im Sommersemester 2021 war unsere Aufgabe, eine Antwort auf technologische Herausforderungen zu finden, diese hatten wir zuvor in unseren Buchvorstellungen erkundet. Diese Antworten sollten konstruktive und kreative Lösungen sein, die sich mit einer zukunftsweisenden User Experience befassen.

Den ersten essenziellen Schritt, stellt die Benennung des Projekts dar. Mit dem Namen „f.rankly“ werden die Grundsätze der Idee elegant zusammengesetzt. Ursprünglich setzt sich der Name aus den Begriffen „friendly“ und „rankly“ zusammen, welche zum einen auf das Stufensystem des Projekts verweisen und zum Anderen auf die besonders persönliche Interaktion, die zwischen dem Nutzer und der Funktion herrschen soll.

So ersetzt Frank in einem imaginären Update von iOS, Siris Rolle des digitalen Smart-Assistants. Siri hilft dem Nutzer hauptsächlich aus einer passiven Position heraus und meldet sich nur auf die für sie vorgesehenen Kommandos. f.rankly geht dabei einen weiteren Schritt und setzt Frank in eine aktivere Rolle im Betriebssystem.

Frank geht in einem offenen Dialog mit dem Nutzer um und definiert mit ihm ein gesetztes Ziel. Sollte diesem nicht nachgegangen werden, tritt Frank in Erscheinung, ähnlich wie bereits die App-Limits der Bildschirmzeit in aktuellen iOS Versionen funktionieren. An dieser Stelle wird das Verhalten des Nutzers reflektiert und klar gemacht, dass nicht Zielführende Handlungen Konsequenzen tragen.

Team

  • Jeniffer Beifuss
  • Lukas Birkhofer
  • Paul Hoffstadt
  • Marcel Gutermuth

Betreuung

  • Prof. Gerbaulet